Technologie

Die Technologie von MBN basiert auf dem Hochenergiemahlen, das eine Herstellung von Werkstoffen erlaubt, die sich durch eine feine und homogene chemische Verteilung der Elemente und eine "ultrafeine" kristalline Struktur auszeichnen (die auch im Nanometerbereich liegen kann). Mit diesem Verfahren lassen sich Wechselwirkungen der vorhandenen Phasen und Änderungen der physikalischen und mechanischen Eigenschaften erzielen. Durch die Kombination dieser Wirkungen werden die Leistungen verbessert und Werkstoffe mit einzigartigen Eigenarten hergestellt.

Ein weiterer Vorteil der Technologie von MBN ist die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Werkstoffe zu mischen, auch Werkstoffe, die normalerweise nicht kompatibel sind, und das bis in sehr kleine Größenordnungen.

Das typische Ergebnis dieses Verfahrens sind stabile Verbundstoffe mit den üblichen Größen der Pulver, die in der Pulvermetallurgie verfügbar sind (im zwei- und dreistelligen Mikrometerbereich).

Die Pulver von MBN erlauben deshalb die Herstellung absolut sichere nanotechnologischer und innovativer Produkte mit den üblichen Sinter- und Verfestigungsverfahren. Gefährliche Verarbeitungsstufen, wie die Manipulierung von freien Partikeln im Submikrometer- und Nanometerbereich, können so vermieden werden.